Asphalt 8: Airborne: Stunts in der Luft

Asphalt 8: Airborne: Stunts in der Luft

SHARE
, / 2426 0

Gameloft zieht sich wieder die Rennreifen über und schickt das Arcade-Autorennen Asphalt in die achte Runde. Das Spiel macht einen hervorragenden Eindruck und bietet 47 Nobelschlitten als Fahrzeuge, die zum großen Teil neu sind. Es gibt auch neue Strecken, darunter Venedig, Island und die Wüste von Nevada.

Eine neue Grafik-Engine sorgt für eine noch realistischere 3D-Grafik. Der Blick aus dem Cockpit des Straßenflitzers regt zum Staunen an. Viel Zeit bleibt dafür aber nicht: Mit gezogener Handbremse driftet man um die Kurve. Und auf den Geraden sorgt die Nitropumpe für noch mehr Tempo.

Wichtiger aber ist diese Neuerung – 3D-Sprünge. Über Rampen saust der Fahrer mit seinem Auto hoch hinauf in die Luft und kann hier Stunts wie etwa einen Korkenzieher ausführen.

Fazit:
Asphalt 8: Airborne ist ein schneller, bunter und sehr abwechslungsreicher Autorenn-Bolide. Einsteiger kommen nach zwei, drei Übungsrunden perfekt mit Nitro-Einspitzer und Drift-Handbremse zurecht, während sich Asphalt-Profis über die neuen Flug-Stunts freuen.

Plus/Minus:
+ Universal-App für iPhone, iPod touch, iPad
+ Leichte Steuerung, schnelle Erfolge
– Viele In-App-Käufe

Kostenlos - Universal
Asphalt 8: Airborne